Der Vizepräsident des Zentralrats der Kurden in Deutschland Nader Doxati traf sich mit Vertretern kurdischer Vereine bei KOMKAR Köln. Nader Doxati stellte die Ziele und Projekte des Zentralrats vor und lud die Vereine ein, den neuen Zentralrat zu unterstützen. Der Austausch dauerte mehrere Stunden und war fruchtbar. Die Vereine werden sich intern abstimmen und dem Zentralrat ihre Entscheidung mitteilen.

Nader Doxati war Peshmerga, hat jahrelang gegen das Baas-Regime gekämpft und ist seit Jahrzehnten politisch aktiv. Als ezidischer Kurde ist ihm das Schicksal der Eziden ein besonderes Anliegen und er hat deshalb vor wenigen Monaten sein Buch mit dem Titel „Roja Resh“ (Kurdisch: Schwarzer Tag) herausgebracht und den Überfall von Daesh auf die Eziden thematisiert. Weitere Bücher von ihm werden in Kürze erscheinen. Nader Doxati ist Gründungsmitglied des Zentralrats und wichtige Säule des Vorstands.