Bei ihrer ordentlichen Mitgliederversammlung am 25.02.2018 entschied sich die Kurdische Gemeinde Hamburg (KG-H) mit überwältigender Mehrheit für den Beitritt zum Zentralrat der Kurden in Deutschland. Innerhalb der KG-H befinden sich die Vereine HEVKAR e.V. und Hevkar Jugendvereine Kurdistan in Hamburg. In den Vereinen wird die gesamte Vielfalt Kurdistans abgebildet. Unter den Mitgliedern befinden sich Frauen, Männer aus allen vier Teilen Kurdistans und es ist völlig irrelevant, wer welchen Glauben hat oder welcher Partei nahesteht, weil sich alle Mitglieder gegenseitig respektieren und seit Jahren durch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit enorm viel für die Weiterentwicklung der Kurdischen Gemeinde leisten.

Von Hilfsaktionen für Kobane oder Shingal oder auch zur Unterstützung des kurdischen Unabhängigkeitsreferendums oder auch für Konferenzen zu Kurdistan sowie für eine gelungene Integration der Kurden hat der Vereinsverbund u.a. auch unter dem Namen Kurdische Plattform Hamburg sehr viel bewegt, Tausende Menschen mobilisiert und sich jenseits von Hamburg viel Anerkennung erarbeitet. Auch anderswo in Europa und Kurdistan kennt und schätzt man die Aktivitäten des Verbands aus Hamburg.

Die treibende Kraft hinter diesen so lebendigen und engagierten Organisation ist der Vorsitzende der Kurdischen Gemeinde Hamburg und der Kurdischen Plattform Hamburg Mehmet Ali Yildirim. Mehmet Ali Yildirim ist zudem Mitglied des Parteiparlaments der Partiya Azadiya Kurdistan (PAK) (Kurdisch: Partei für die Freiheit Kurdistans) und sitzt im Ausschuss der Partei für Europaangelegenheiten. Nahezu jede freie Minute engagiert er sich für die Rechte der Kurden.

Herr Yildirim kommt aus Amed (Nordkurdistan) und arbeitete dort als Lehrer. In Deutschland hat er Sozialpädagogik studiert und arbeitet seit 27 Jahren beim Jugendamt in Hamburg.

Mit dem Einsatz des kraftvollen und unglaublich engagierten Mehmet Ali Yildirim und dem Beitritt der Kurdischen Gemeinde ist der Zentralrat bereichert worden. Es überrascht daher nicht, dass sich der Vorstand des Zentralrats enorm darüber freut, dass Herr Yildirim mit seinen Mitstreitern aus Hamburg dem neuen Zentralrat der Kurden in Deutschland sein Vertrauen ausgesprochen hat und sich für einen Beitritt entschieden hat. Der Zentralrat ist davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit innerhalb des neuen Verbands fruchtbar und erfolgreich verlaufen wird. Auch Herr Yildirim freut sich auf die Zusammenarbeit und unterstreicht die Bedeutung des Zusammenhalts kurdischer Organisationen, weil man nur gemeinsam die Interessen der Kurden effektiv vertreten könne.

Tu bi xêr hatî mamoste û zor sipas ji bo kar û xebatên we! (Kurdisch: Herzlich Willkommen verehrter Herr Lehrer und Danke für die bisherigen Bemühungen)

Zentralrat der Kurden in Deutschland