Am Rande der Gedenkveranstaltung des Zentralrats der Eziden in Deutschland zum Völkermord an den Eziden am 3. August 2014 traf sich eine Delegation der Kurdisch-Europäischen Gesellschaft (KES) mit der Journalistin, Filmemacherin und Buchautorin Düzen Tekkal. Die KES-Delegation setzte sich zusammen aus Kahraman Evsen, Zemfira Dlovani und Nabil Chaker. Düzen Tekkal wurde von ihrem Team begleitet. Einig waren sich die Beteiligten, dass man in Zukunft enger zusammenarbeiten müsse, um ezidische und kurdische Themen voranzubringen.