Am 20.07.2017 nahm der Präsident der Kurdisch-Europäischen Gesellschaft Kahraman Evsen zusammen mit dem Nahostreferenten der Gesellschaft für bedrohte Voelker Dr. Kamal Sido an einer Protestkundgebung vor den EU- Institution in Brüssel teil. Die Kundgebung war von syrischen Kurden organisiert worden, um gegen die anhaltenden Angriffe der türkischen Armee auf die mehrheitlich von Kurden bewohnte Enklave Afrin im Nordwesten von Syrien zu protestieren.